Technische Details der Preisübernahme

Was wir machen, damit alles klappt!

Damit Ihre Preise im Preisvergleich aufscheinen, gibt es primär zwei Möglichkeiten:

  • Die von Ihnen zur Verfügung gestellte Preisliste wird von uns alle 10 Minuten geprüft und gegebenenfalls aktualisiert übernommen.
  • Alternativ lesen wir Ihren Onlineshop direkt aus – bei dieser Variante wird keine Preisliste benötigt.
Wir unterstützen Listenformate aus zahlreichen Shopsystemen.

Selbstverständlich sind wir bemüht, auch individuelle Lösungen mit Ihnen gemeinsam auszuarbeiten!

Wie sollte Ihre Preisliste aussehen?

Ihre Preisliste muss eine statische URL haben, die sich nicht verändern sollte. Sie können Ihre Preisliste auch auf unserem FTP-Server ablegen.

Die Preisliste muss entweder durch ein Skript automatisiert aktualisiert werden, oder in regelmäßigen Abständen von Ihnen neu hochgeladen werden, damit die Daten aktuell sind.

Um die schnellstmögliche Vearbeitung von Updates in Preislisten zu gewährleisten, sollte Ihr Sever Last-Modified oder ETag Header bei Downloads ausgeben, sowie HEAD-Requests mit If-Modified-Since oder If-None-Match Headern unterstützen. Bitte übergeben Sie die Preisliste ohne Caching.

Für die Preisübernahme bevorzugen wir einfache Text- Exportformate, wie sie auch für Datenbankexporte und dergleichen verwendet werden. Alle gängigen Shopsysteme stellen eine Exportfunktion zur Verfügung.

Gängige und von uns unterstützte Formate sind:

  • CSV – textbasierte Liste mit 1 Artikel pro Zeile, 1 Feld pro Spalte, getrennt durch eindeutige Feldtrenner, z.B. “;” oder Tab
  • XML (zB Google-Shopping XML)
  • XLS oder XLSX – Excel, 1 Artikel pro Zeile, 1 Feld pro Spalte
 
Folgende Kompressionen unterstützen wir: zip, gzip, rar (Version 1 und 2), tar, tar.gz, 7z, lhz, lzop, lzma, x
 
Alle Preise müssen als Bruttopreise (inklusive aller Steuern und Abgaben) angegeben werden.
Wenn Sie Produktvarianten im Shop haben, muss pro Variante eine Zeile übermittelt werden und die Unterschiede (Farbe, Größe,…) sollten entweder aus der Produktbezeichnung oder aus zusätzlichen Feldern auslesbar sein.
 

Welche Felder soll Ihre Preisliste enthalten?

  • eindeutige Artikelnummer pro Artikel
  • Artikelbezeichnung
  • Hersteller
  • Bruttopreis in Euro, ohne Währungszeichen und Tausendertrennzeichen
  • Deeplink zu einer Bestellseite
  • Lagerstand bzw Verfügbarkeit (empfohlen)
  • Produktbezogene Versandkosten (empfohlen)
  • Herstellerartikelnummer (empfohlen)
  • EAN-Code (empfohlen)
  • Grundpreis (empfohlen)
  • Energieeffizienzklasse/Reifenlabels (empfohlen)
  • PZN bei Arzneimitteln (empfohlen)
  • Kategoriepfad (optional)
  • Produktbeschreibung (optional)
  • Bild-Link (optional)
  • Farbe (optional)
  • Größe (optional)
  • Geschlecht (optional, empfohlen bei Sportartikeln)
  • Modelljahr (optional, empfohlen bei Sportartikeln)
 
Informationen wie Versandkosten, Lieferzeit, Grundpreis sind tw. gesetzlich verpflichtend anzugeben, weshalb wir Ihnen empfehlen, diese Informationen in der Preisliste zu exportieren.
 
Andere Informationen wie EAN, Herstellercode, Kategoriepfad, Modelljahr,… können für die Zuordnung Ihrer Produkte zu den Artikeln auf Geizhals essentiell sein und sollten daher ebenfalls exportiert werden.
 

Wenn Sie in der Preisliste auch B-Ware – Produkte, die nicht neu und originalverpackt sind – oder differenzbesteuerte Angebote übermitteln, müssen diese Produkte entweder in der Produktbezeichnung oder in einem anderen Feld (zB Kategorie, B-Ware, Beschreibung,…) eindeutig gekennzeichnet werden.

Beispieldatei

Sie können hier eine Beispieldatei herunterladen.

Noch nicht bei Geizhals angemeldet?

Bitte melden Sie sich hier an – ein Mitarbeiter des Salesteams wird sofort mit Ihnen Kontakt aufnehmen.
Das Ausfüllen des Kontaktformulars ist völlig unverbindlich und führt nicht automatisch zu einem Vertragsverhältnis.

Die Preisvergleich Internet Services AG behält sich das Recht vor, Ihren übermittelten Antrag auf Abschluss eines Weiterleitungsvertrages ohne Angabe von Gründen abzulehnen.