Pressespiegel

Aktuell - Archiv : 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 | 2002 | 2001 | 2000
PC Games, Nr. 12/2007, 01. Dezember 2007

Geizhals.at – Preisvergleich auf pcgames.at

In Zusammenarbeit mit der österreichischen Website geizhals.at bieten wir Ihnen auf pcgames.de einen ganz besonderen Service. Mit einer Suchmaschine finden Sie spielend Hardware, Fernseher, Sportgeräte – alles, was das Herz begehrt, zum günstigen Preis.
E-Media, Nr. 24, 30. November 2007

Online, Kinder, wird´s was geben

Xmas-Shopping – ganz entspannt vom PC aus
[…] Online-Kaufboom. Webshopping planen heuer übrigens ein Großteil der Österreicher. 78 Prozent der Männer und 68 Prozent der Frauen wollen zum Einkaufen ins Netz gehen – wie die Weihnachtsumfrage von Geizhals.at belegt. Auch das Marktforschungsinstitut Integral bestätigt: Das Webshop-Business boomt. […]
Medianet, 28. November 2007

Geizhals.at auf derstandard.at

Geizhals liefert die Inhalte
Der neue Preisvergleich ist als eigener Menüpunkt auf derStandard.at/Web integriert und präsentiert sich im Look & Feel der IT-Nachrichtenseite. Inhalte, Technologie und die stündliche Aktualisierung von Geizhals.at. [...]
HORIZONT.at, 23. November 2007

derStandard.at integriert Geizhals.at-Angebote

derStandard.at und Geizhals.at kooperieren. Nutzer des News-Portals können in der Rubrik Web auf die mehr als 200.000 Produkte umfassende Einkaufsplattform zugreifen und Preisevergleiche anstellen. [...]
derStandard.at, 23. November 2007

DerStandard.at/Web integriert Preisvergleich von Geizhals.at

derStandard.at/Web, Österreichs größte IT-Nachrichtenseite, erweitert sein Informationsangebot und kooperiert mit der führenden österreichischen Einkaufsplattform Geizhals.at. Dank der Zusammenarbeit der beiden heimischen Marktführer können die NutzerInnen jetzt im Webchannel die mehr als 200.000 auf Geizhals.at gelisteten Einzelprodukte abrufen und über vier Millionen Preise miteinander vergleichen. [...]
Der Standard, 16. November 2007

Weihnachtswunsch: Geld

Wien - Man kann den Österreichern zu Weihnachten am ehesten mit Geld, Fernsehern und DVDs eine Freude machen, wie eine Umfrage des Marktforschungsinstituts Integral unter dem Kunden der österreichischen Einkaufs- und Preisvergleichsplattform geizhals.at ergab. Auf den Wunschzetteln der Befragten standen TV-Geräte und Bargeld mit je 19 Prozent an erster Stelle.
ORF.at, 15. November 2007

Tiroler sind die online-freudigsten Christkindln - tirol@orf.at

Fast jeder zweite Tiroler will heuer mehr Geld für Weihnachtsgeschenke im Internet ausgeben als noch im Vorjahr. Das zeigt eine aktuelle Umfrage des Marktforschungsinstitut Integral. Tirol führt damit diese Statistik mit Vorarlberg deutlich an.[...] TV-Geräte und Bargeld am Wunschzettel Unterhaltungselektronik ist heuer der Hit auf dem Gabentisch. Das ergibt eine aktuelle Umfrage, die das Marktforschungsinstitut Integral unter den Kunden der österreichischen Einkaufs- und Preisvergleichsplattform Geizhals.at durchgeführt hat. Danach wollen rund 45% der Befragten zu Weihnachten Artikel aus diesem Sortimentsbereich verschenken. [...]
wienweb.at, 17. Oktober 2007

Fernseher: Die Preise steigen

Elektrogeräte und Elektronik sind in den letzten Monaten durchschnittlich um gute fünf Prozent teurer geworden. Besonders stark sind die Preise bei Fernsehern und LCD-Monitoren gestiegen. Dies teilte die Einkaufsplattform Geizhals.at am Dienstag mit. [...]
Österreich Wien, 17. Oktober 2007

Fernseher und Monitore teurer

Vierteljährlich erhebt die Online-Plattform Geizhals.at die Preise von Elektronikprodukten. Gegenüber Juni wurden TV-Geräte wegen starker Nachfrage teurer. Auch PC-Monitore steigen im Preis, während MP3-Player billiger wurden.
elektrojournal.at, 17. Oktober 2007

Geizhals-Warenkorb: Durchschnittspreise bei den Fernsehern und LCD-Monitoren gestiegen

Ein Preis-Plus von 5,42 Prozent – das entspricht rund 227 Euro – verzeichnet der Geizhals-Warenkorb im Zeitraum Ende Juni bis Ende September. Der Geizhals-Warenkorb umfasst die zehn gängigsten auf www.geizhals.at gelisteten Produktgruppen aus den Bereichen Elektrogeräte und Elektronik. [...]
Medianet, 17. Oktober 2007

TV-Gerät darf wieder mehr kosten

Geizhals: Plus bei TV und LCD-Monitoren
Besonders angezogen sind die Preise bei den Monitoren von durchschnittlich € 283,00 auf € 347,00. [...]
derStandard.at, 13. September 2007

Evelyn Thumb neu im Marketing & Sales-Team von Geizhals.at

Evelyn Thumb, 33, verstärkt ab sofort das Marketing & Sales-Team der Einkaufs- und Preisvergleichsplattform Geizhals.at. Die gebürtigte Wienerin tritt damit die Nachfolge von Johannes Cech an, der kürzlich zum Leiter der neuen Abteilung Business Development bei Geizhals.at avancierte.
CD Austria, Nr. 9, September 2007

Sportgeräte-Preisvergleich

Eine positive Entwicklung verzeichnet die österreichische Einkaufs- und Preisvergleichsplattform Geizhals.at auf ihrem neuen Sportgeräte-Channel, der Anfang Mai gelauncht wurde. Rund 6.000 Artikel und rund 20.000 Preise können derzeit bereits abgerufen werden. Insgesamt umfasst der Sportgeräte-Preisvergleich sieben Produktkategorien (u.a. Bikes, Outdoor, Ballsport oder Sportschuhe).
Salzburger Nachrichten, 30. August 2007

Ein Gutschein für alle Fälle

www.salzburg.com/gutschein hilft SN-Lesern beim Sparen. Gutschein für die verschiedensten Bereiche können einfach eingelöst werden. Die Salzburger Nachrichten sind immer bemüht ihren Lesern Vorteile zu verschaffen – vor allem auch finanzielle. www.salzburg.com/geizhals hat bereits vielen geholfen schnell, einfach und übersichtlich Preise zu vergleichen. […]
Horizont Perchtoldsdorf, Nr. 34, 24. August 2007

Vergleich dich reicht

Als Kaufinformationsportal ist Geizhals.at führend - Das Webportal konnte jüngst seinen Useranteil an Frauen von 20 Prozent auf aktuell 36,5 Prozent erhöhen. Dies hänge unter anderem mit der Verbreiterung der Kernkompetenz auf Unterhaltungselektronik sowie Sportgeräte zusammen. [...]
medianet.at, 24. August 2007

Geizhals ist „notwendiges Übel“

Geizhals.at, die heimische Einkaufsplattform im Internet, hat in Kooperation mit der WKO ein neues Gütesiegel, nun für den Fotofachhandel, eingeführt. Das bereits vor zwei Jahren eingeführte Gütesiegel für den Elektrofachhandel habe sich laut Vera Pesata, Leiterin Marketing & Sales bei Geizhals, gut bewährt: „Die Kunden haben damit eine bessere Orientierungshilfe und die Sicherheit, dass der jeweilige Anbieter alle von der WKO vorgegebenen Kriterien erfüllt.“ [...]
Format, Nr. 31, 03. August 2007

personalities der woche

Johannes Cech, 28, leitet die neu gegründete Abteilung für strategische Geschäftsentwicklung bei der Preisvergleichsplattform geizhals.at.
chello, 16. Juli 2007

Geizhals.at: Fahrräder dominieren beim Preisvergleich

Am häufigsten rufen die Benutzer des Sportgeräte-Channels auf Geizhals.at die Kategorie Fahrräder auf. Dies hat eine erste Bilanz der Preisvergleichsplattform erhaben. Der Channel wurde Anfang Mai eingeführt (wienweb.at berichtete). Die Zahl der Artikel, die abgerufen werden können ist seit dem Start um rund 20 Prozent gestiegen. Sie liegt derzeit bei etwa 6.000.

In der Beliebtheitsskala rangieren Produkte aus dem Bereich Fitness nach den Drahteseln abgeschlagen an der zweiten Stelle. Auf Platz drei landete die Kategorie Ballsport.
E & W, Nr. 7/8, Juli 2007

„Knüllerpreise“ als Mittel zum Zweck

„Jetzt bringen wir die PS auf die Straße“
Beim Fachhändler günstiger einkaufen als im Online-Shop. Mit dieser völlig neuen Botschaft ging Ende Juni das erste Factoryagency-Flugblatt an den heimischen Endkonsumenten. Gleichzeitig wurde darin (in Kooperation mit Geizhals) aktiv zum Preisvergleich im Internet aufgerufen. [...]
elektrojournal.at, 07. Mai 2007

Sportlicher Preisvergleich – Geizhals.at erweitert Produktgruppen im Online-Handel

Die Einkaufsplattform Geizhals.at bietet ab sofort auch den Online-Preisvergleich für Sportgeräte an. Derzeit sind rund 5.000 Artikel aus den Bereichen Outdoor und Indoor gelistet.
Die Angebots-Erweiterung wird für zusätzliche Frequenz sorgen. Nicht auszuschließen, dass der eine oder andere Sportbegeisterte auch in den Online-Shops des Elektrohandels stöbert. [...]
ddp||direkt, 04. Mai 2007

Geizhals.at startet sportlichen Preisvergleich

In insgesamt sechs Kategorien – Ballsport, Fitness, Outdoor, Radsport, Sportschuhe und Wintersport – können die Kunden rund um die Uhr stöbern, vergleichen und online bestellen oder das Gewünschte via Internet aussuchen und beim Händler vor Ort abholen. Damit kommen nun auch die sportlichen Geizhälse, die nach Fitnessgeräten oder dem nötigen Rüstzeug für Laufen, Skaten, Mountainbiken und vielem anderem Ausschau halten, auf ihre Rechnung. [...]
E-Media, Nr. 9, 04. Mai 2007

Sportgeräte neu bei Geizhals.at

Sportlicher Preisvergleich. Die österreichische Einkaufsplattform Geizhals.at sagt dem Winterspeck den Kampf an und nimmt Sportgeräte mit ins Angebot (Rubrik „Sport“). Bisher sind rund 5.000 Artikel aus den Bereichen Indoor und Outdoor gelistet.
YAHOO!, 04. Mai 2007

Geizhals.at startet den sportlichen Vergleich

[...] Geizhals-Marketingleiterin Mag. Vera Pesata sieht in dem neuen Angebot auch eine große Chance für kleinere Händler, mit Hilfe von Geizhals.at über das Internet die Konsumenten anzusprechen und neue Zielgruppen zu erschließen. […]
Format, Nr. 18, 04. Mai 2007

ticker - die newsflashes der woche

+++ geizhals.at nimmt Sportgeräte ins Sortiment. Die ersten 5.000 Artikel sind online. [...]
Wirtschalftsblatt, 29. März 2007

Onlineplattformen für kleine Händler ein Muss

[...] Steigende Bedeutung
Als grösste Herausforderungen werden das Sicherheitsdenken der Kunden und der persönliche Kontakt genannt. Dass eine Online-Präsenz künftig wichtiger wird, zeigt die steigende Zahl der Internetkäufe. Potentiial gibt es im ländlichen Raum und bei älteren Zielgruppen. [...]
derStandard.at, 29. März 2007

Geizhals.at kann kleinen Händlern Überleben sichern

„Ohne Internet hätte ich schon zugesperrt“ – Umfrage unter Händlern: 80 Prozent verzeichnen Umsatzplus seit Teilnahme an Plattform.
Die Teilnahme an einer Einkaufsplattform im Internet kann heimischen klein- und mittelständischen Händlern die massiv in Konkurrent mit den „Großen“ stehen, das Überleben sichern. Persönliche Beratung im Ladengeschäft ist Online-Shoppern aber auch sehr wichtig. [...]
Wirtschaftsblatt, 29. März 2007

Onlineplattformen für kleine Händler ein Muss

Klein- und Mittelbetriebe können im Fachhandel ohne Onlineshop nicht mehr überleben. Ohne Ladengeschäft geht es aber auch nicht. So weit die zentralen Erkenntnisse einer Studie der Wirtschaftsuniversität Wien. […]
Salzburger Nachrichten, 28. März 2007

Online-Einkaufsplattform stützt kleine Händler

[...] Das Internet sei aus Sicht der Fachhändler eine Chance gegen die Großflächenanbieter, zumal im Web auch ein größeres Sortiment als im kleinen Fachgeschäft sowie eine Chance für Nischenanbieter geboten werden könne. Der Trend zum "kombinierten Kauf" halte weiterhin an: Viele Kunden informieren sich online, kaufen die Ware aber vor Ort im Geschäft oder bestellen online und holen die Ware vor Ort ab. [...]
OÖNachrichten, 28. März 2007

Online-Einkaufsplattform stützt kleine Händler

[...] "Der Fachhandel sieht kein Überleben ohne Internet-Präsenz, das Betreiben eines Ladengeschäfts ist aber weiterhin wichtig, da es Vertrauen schafft", betonte Studienautorin Claudia Klausegger vom Institut für Marketing-Management an der WU Wien am Mittwoch bei einer Pressekonferenz. [...]
wirtschaftsblatt:online, 28. März 2007

Online-Einkaufsplattform stützt kleine Händler

[...] 80 Prozent der befragten Händler haben seit der Teilnahme bei Geizhals.at ein signifikantes Umsatzplus von im Schnitt 30 Prozent verzeichnet, die Hälfte verbuchte auch ein Gewinnwachstum von im Schnitt 19 Prozent, geht aus der Umfrage hervor. 80 Prozent der Händler haben neben dem Internet-Auftritt auch ein Ladengeschäft, nur ein Fünftel betreibt reinen Online-Handel. [...]
derStandard.at, 28. März 2007

Geizhals.at kann kleinen Händlern Überleben sichern

"Ohne Internet hätte ich schon zugesperrt" - Umfrage unter Händlern: 80 Prozent verzeichnen Umsatzplus seit Teilnahme an Plattform
Die Teilnahme an einer Einkaufsplattform im Internet kann heimischen klein- und mittelständischen Händlern, die massiv in Konkurrenz mit den "Großen" stehen, das Überleben sichern. Persönliche Beratung im Ladengeschäft ist Onlinen-Shoppern aber auch sehr wichtig. Das geht aus einer im Auftrag der Online-Einkaufsplattform Geizhals.at von der Wirtschaftsuniversität Wien durchgeführten Umfrage hervor, bei der im Jänner 110 der 900 auf der Preisvergleich-Plattform gelisteten Händler zu Trends im Online-Handel befragt wurden. [...]
Elektrojournal, März 2007 - Nr. 3, März 2007

Der Geizhals Warenkorb

Die aktuelle Warenkorb-Analyse von Geizhals.at ergab einen starken Preisverfall bei TV-Geräten und Monitoren. Camcorder und Notebooks sind dagegen im Aufwind. Auf Geizhals.at sind mehr als 200.000 Einzelprodukte und über vier Millionen Preise aus dem IT- und Elektroniksektor gelistet.
Österreich Wien, 20. Februar 2007

Elektrogeräte immer billiger

Preisverfall vor allem bei Fernsehern – nur Videokameras sind teurer geworden
Die Preise für Unterhaltungs- und Haushaltselektronik sind seit November 2006 um rund 3,5 Prozent gefallen. Das ergibt eine Analyse der österreichischen Preisvergleichsplattform Geizhals.at. […]

Neue Kärntner Tageszeitung, 08. Februar 2007

So sparen Sie Bares

[…] Doch das Vergleichen von Preisen ist eine mühsame und zeitaufwendige Angelegenheit. Diese Arbeit können Sie sich vereinfachen. Im Internet gibt es Preisdatenbanken, die kostenlos recherchieren, welcher Anbieter am günstigsten ein bestimmtes Produkt auf Lager hat. Einige Links: www.geizhals.at […]
Medianet, 02. Februar 2007

Geizhals kooperiert mit Produzenten

Wien. Geizhals.at hat gemeinsam mit führenden Herstellern eine neue Initiative für mehr Sicherheit und Servie beim Onlinekauf gestartet. Seit Kurzem bieten Herstellerlogos mir der Kennzeichnung "Authorized Dealer" eine verstärkte Orientierungs- und Entscheidungshilfe für die Konsumenten an. [...]