Die aktuellen Pressemeldungen

Medieninformation, 11. November 2003

Innovation im Onlinehandel: Künstlicher Agent sucht die richtige Digicam

Geizhals und ConfigWorks bringen virtuellen Einkaufsberater für Boomsparte ins Netz – Nutzen für Konsumenten und Handel


Online-Shopping lässt sich bequem von zu Hause aus erledigen und funktioniert auch nach Ladenschluß. Das sind die Argumente, die für den Einkauf via PC sprechen. Dagegen spricht allerdings das Fehlen von fachlicher Beratung, die der Käufer für die richtige Entscheidung benötigt und im Internet bislang missen mußte.

Der virtuelle Einkaufsberater setzt diesem Manko ein Ende. Rechtzeitig zum Start des Weihnachtsgeschäftes präsentiert Geizhals, Österreichs größte Einkaufsplattform im Internet, den neuen künstlichen Agenten. Er hilft dem Kunden, mittels eines speziellen Frage- und Antwortsystems aus einem Riesenangebot an Digitalkameras genau jene Modelle herauszufiltern, die für den individuell Suchenden in Frage kommen.

Die innovative Technologie wurde vom Kärntner Unternehmen ConfigWorks, einem Spin Off der Universität Klagenfurt, entwickelt und wird nun auf www.Geizhals.at erstmals einer breiten Community von fast 820.000* Kunden zugänglich gemacht.


Digitalkameras führend unter den Top 40 auf Geizhals.at

Digitalkameras sind der boomende Elektronikartikel. Das spiegelt sich auch in der Statistik von Geizhals.at wider: Mit rund vier Millionen von insgesamt knapp 30 Millionen Pageimpressions bilden die Digicams das absolute Topprodukt auf der Einkaufsplattform. Unter der Hitparade der meistangesehenen und auch meistverkauften Produkte auf Geizhals.at finden sich unter den Top 40 gleich zehn Digitalkameras. In der gesamten Rankingliste auf Platz 2 liegt die Canon Digital Ixus 400 dicht gefolgt von Modellen der Marken Olympus und Sony. Damit liegt die Beliebtheit der Digitalkameras bereits gleichauf mit der Hardware, dem angestammten Produktbereich von Geizhals.

Der Run auf die Digitalkameras war laut Marinos Yannikos, Vorstand der Preisvergleich Internet Services AG und Betreiber von Geizhals, ausschlaggebend für die Entwicklung des neuen Suchagenten speziell für diese Sparte der Unterhaltungselektronik. Der virtuelle Einkaufsberater unterstützt den Kunden bei der Suche nach dem für ihn richtigen Modell und liefert damit die punktgenaue Entscheidungshilfe per Internet. Damit wird das Online-Shopping wesentlich komfortabler und einfacher. Zugleich entfällt der Stress, sich gerade in der Vorweihnachtszeit durch dichten Verkehr und überfüllte Läden quälen zu müssen.

Digitaler Support für Verkäufer

Der virtuelle Einkaufsberater nutzt aber nicht nur den Online-Shoppern, er unterstützt auch das Personal im Handel beim fachkundigen Verkaufsgespräch. Denn über die von ConfigWorks entwickelte Software erhalten die Verkäufer die Möglichkeit, sich gezielt mit den richtigen Informationen und Argumenten auf das Face to Face-Gespräch mit dem Kunden vorzubereiten.



*818.579 Unique Clients lt. ÖWA Oktober 2003


Die neue Technologie bietet damit die perfekte Vertriebsunterstützung für den Handel und ermöglicht es gleichzeitig den Anbietern, via Online-Marketing neue Zielgruppen zu erschließen. Damit stellt das intelligente elektronische Vertriebssystem von ConfigWorks
eine einzigartige Möglichkeit dar, die Beratungsqualität sowohl im Internet als auch beim Einkauf im Laden zu verbessern und zu optimieren.


Geizhals: Erfolgreiches Unternehmen der New Economy

Mit dem virtuellen Einkaufsberater baut Geizhals sein Angebot an softwareunterstützter Konsumenteninformation entscheidend aus. Der Betreiber, die Internet Services AG, wurde im Jahr 2000 gegründet und bildet eines der erfolgreichen Unternehmen der New Economy, das heuer bereits zum zweiten Mal schwarze Zahlen schreibt. Auf der Plattform sind mehr als 700 Händler mit rund 77.000 Artikeln und rund 1,4 Millionen Einzelpreisen gelistet. Das monatliche Transaktionsvolumen beträgt zur Zeit rund 26,4 Mio. Euro. Damit hat sich Geizhals vom ursprünglichen Geheimtipp für Hardwarepreisvergleiche zur größten österreichischen Einkaufsplattform im Internet entwickelt.

Die Produktsparten umfassen sämtliche Bereiche der Elektrotechnologie wie Hardware, Software, Games, Audio, Video, Telefon, DVD und Haushaltsgeräte. Darüber hinaus werden laufend Schnäppchen aus Sport, Kosmetik, Food und vieles mehr angeboten. Der typische Geizhalskunde ist männlich (90% der User), zwischen 20 und 40 Jahre alt, stammt aus dem urbanen Bereich, verfügt über ein überdurchschnittliches Einkommen und ist an EDV und Unterhaltungselektronik besonders interessiert.


ConfigWorks: Preisgekröntes Jungunternehmen

ConfigWorks Informationssysteme & Consulting GmbH mit Gründungsjahr 2003 ist ein Kärntner Jungunternehmen, das aus dem Institut für Wirtschaftsinformatik und Anwendungssysteme der Universität Klagenfurt sowie aus dem akademischen Gründerzentrum BUILD! hervorgegangen ist. Die Softwareentwickler wurden für ihre Lösungen zur interaktiven Kundenbetreuung via Internet heuer bereits mit dem TOPCALL-Innovationspreis sowie mit dem Innovationspreis des Landes Kärnten ausgezeichnet. Darüber hinaus ist ConfigWorks zum Österreichischen Staatspreis für Innovationen nominiert.


Rückfragen:

Unternehmenskontakt:

Preisvergleich Internet Services AG
Mag.Vera Pesata,Marketing & Sales
Tel: + 43 1 58 11 609-41
e-mail: vera.pesata@geizhals.at

Pressekontakt:

Agentur Dr. Neureiter
Tel: +43 1 9246087
e-mail: agentur@neureiter.at