Die aktuellen Pressemeldungen

Medieninformation, 17. Mai 2006

DVD-Recorder: Hersteller rüsten für die Fußball-WM 2006

Geizhals.at meldet Verdoppelung des Angebots – Integrierte Festplatte bringt viele Vorteile – Preise bleiben stabil


Was nützt die schönste Fußballübertragung im Fernsehen, wenn man zu der Zeit gerade im Grünen unterwegs ist oder beim Heurigen sitzt? Die Hersteller haben das Dilemma erkannt und für die Fußball-WM im Juni ihr Angebot an DVD-Recordern wesentlich erhöht. Dies meldet die österreichische Einkaufs- und Preisvergleichsplattform Geizhals.at. So hat eine Umfrage von Geizhals.at unter den führenden Herstellern von DVD-Recordern ergeben, dass insbesondere die Anzahl der Modelle mit integrierter Festplatte – im Fachjargon HDD DVD-Recorder – mehr als verdoppelt wurde.

„Der Trend geht eindeutig zu DVD-Recordern mit integrierter Festplatte, da diese eine Reihe von Vorteilen bieten“, weiß Geizhals-Sprecherin Mag. Vera Pesata. So haben Festplatten eine wesentlich höhere Speicherkapazität als DVD-Rohlinge oder Videokassetten, was vor allem dann entscheidend ist, wenn man ganze Tage oder Wochenenden außer Haus ist und dennoch keine Spielszene versäumen möchte. Ein weiteres Asset der HDD DVD-Recorder ist die Möglichkeit des „Time-Shifts“, das heißt, die Wiedergabe von Sendungen kann noch während der laufenden Aufnahme gestartet und das Spiel von Beginn an zeitversetzt mitverfolgt werden.

Ein zusätzlicher Vorteil der Festplatten-Recorder ist die Verwaltung. „Aufnehmen, Löschen, das Rausschneiden von Pausen und das Zusammenschneiden von Torszenen – alles funktioniert auf Knopfdruck. Ich kann mir also meine ganz persönliche WM mit den von mir favorisierten Highlights zusammenstellen“, weiß Pesata.

Auf Herstellerseite erleben die HDD DVD-Recorder zur Zeit einen enormen Schub. So hat Sony seine Modellangebote in diesem Segment von sechs auf zwölf erhöht: "Der Trend geht ganz eindeutig zu Modellen mit integrierter Festplatte. Um dem Rechnung zu tragen, haben wir unsere Produktpalette in diesem Bereich verdoppelt. Wir erwarten uns - natürlich auch im Hinblick auf die Fussball-WM - einen regelrechten Boom bei diesen Geräten", berichtet Robert Gerstbauer, Marketingleiter von Sony Österreich.

Auch Panasonic hat bei den Festplatten-Recordern aufgestockt. "Panasonic hat rechtzeitig vor der Fußball WM seine DVD-Recorder-Range um vier Neuheiten kräftig erweitert. Mit den neuen HDD Recordern von Panasonic kann der Konsument die komplette Fußball WM in DVD-Qualität auf Festplatte aufzeichnen", so Alexander Rauner, Marketingleiter von
Panasonic Austria.

In diese Richtung stößt auch Samsung. Dort hat man 2006 als das „Jahr des DVD-Recorders“ ausgerufen und Anzahl der Modelle mit Festplatte von drei auf sieben erweitert. Doch trotz der Erhöhung des Angebots ist ein Preissturz derzeit nicht in Sicht. „Der Markt ist noch nicht gesättigt und die Preise bleiben daher bis auf weiteres stabil. Die nahende Fußball-WM ist daher ein guter Zeitpunkt, jetzt auf ein DVD-Festplattengerät umzurüsten“, rät Geizhals-Expertin Pesata.



Die Geizhals-Tipps: Worauf beim Kauf zu achten ist

Um im erweiterten Angebot den Überblick zu wahren, haben die Geizhals-Experten die wichtigsten Entscheidungskriterien für den Kauf zusammengestellt:


- Kapazität der Festplatte:

Diese sollte mindestens 160 Gigabyte betragen, was einer Aufnahmelänge von Minimum 250 Stunden gleichkommt. Als relativ günstiges Einsteigermodell erfüllt der Philips DVDR3330H dieses Kriterium. Nach einem Kostenrückgang von rund 37% gegenüber dem Vorjahr hat sich dieses Gerät nun auf Geizhals.at bei der stabilen Preismarke ab 284,- € eingependelt.


- Formate und Bespielbarkeit der Rohlinge:

Auch wenn der Trend hin zur Festplatte geht, ist nach wie vor Flexibilität gefordert. Wer auch in Zukunft auf den Einsatz von DVD-Rohlingen nicht verzichten möchte, sollte darauf achten, dass das neue Gerät auch dafür geeignet ist. Wichtig: Eignung für die gängigen Standard-Formate der DVDs und die Double Layer-Funktion (doppelte Aufnahmekapazität). Ein Gerät, das alle diese Kriterien erfüllt, ist beispielsweise der Panasonic DMR-EH65EC, ein neues Modell der gehobenen Mittelklasse mit einer 250 GB-Festplatte und auf Geizhals.at ab 491,- € erhältlich.


- Anschlüsse für andere Elektronik-Geräte:

Der DVD-Recorder sollte nicht nur an das Fernsehgerät, sondern auch an die Stereoanlage und gegebenenfalls den Beamer anschließbar sein. Für die Anbindung an Flachbildschirme ist darauf zu achten, dass der Recorder über eine HDMI- Schnittstelle verfügt. Das bereits genannte Modell von Panasonic erfüllt diese Anforderung. Eine weitere Empfehlung ist hier der Sony RDR-HX1010 mit einer 400 GB-Festplatte, geeignet für alle DVD-Medien (inklusive Double Layer) und mit HDMI-Slot. Dieses Gerät verfügt über besonders hochwertige Komponenten, die eine sehr gute Signalverarbeitung ermöglichen und damit eine exzellente Bildqualität liefern. Erhältlich auf Geizhals.at ab 714,39 €.

Die genannten Modelle sowie weitere Angebote sind unter www.geizhals.at mit Preisen, detaillierter Produktbeschreibung und Verfügbarkeit gelistet.
Geizhals Preisvergleich ist die führende österreichische Einkaufsplattform im Internet. Durchschnittlich verzeichnet die Plattform laut Österreichischer Webanalyse (ÖWA) rund 1,5 Millionen Unique Clients im Monat. Betreiber von Geizhals.at ist das im Jahr 2000 gegründete, österreichische Unternehmen Preisvergleich Internet Services AG mit Sitz in Wien.


Weitere Informationen und Fotos finden Sie unter:
http://unternehmen.geizhals.at/presse/


Pressekontakt Geizhals:


Dr. Neureiter-PR, Tel: +43 1 924 60 87, e-mail: agentur@neureiter.at