Die aktuellen Pressemeldungen

Medieninformation, 11. Juli 2007

Geizhälse san mit´n Radl da

Sportgeräte-Preisvergleich auf Geizhals.at wächst rasant – Intersport XL ab sofort dabei

Eine positive Entwicklung verzeichnet die österreichische Einkaufs- und Preisvergleichsplattform Geizhals.at auf ihrem neuen Sportgeräte-Channel, der Anfang Mai gelauncht wurde. Rund 6.000 Artikel und rund 20.000 Preise können derzeit bereits abgerufen werden, was einer Steigerung von rund 20% seit Start entspricht. Als neuer Partner wurde kürzlich Intersport XL mit 25 Standorten gewonnen, der ab sofort mit den jeweils aktuellen Angeboten auf www.geizhals.at gelistet ist.

Mit rund 71.000 Pageimpressions führt die Kategorie „Bikes“, das sind Fahrräder und Zubehör, die Beliebtheitsskala bei den „Geizhälsen“ an. Innerhalb dieser Kategorie sind die Mountainbikes am häufigsten unter den Top Ten-Produkten zu finden. Auf Platz zwei der Sportangebote auf Geizhals.at rangiert mit rund 21.000 Clicks der Bereich Fitness, gefolgt von der Kategorie „Ballsport“, die rund 17.000 mal angeclickt wurde.

„Geizhals.at ist bekannt als die erste Adresse für IT, Elektronik und Haushaltsgeräte. Mit den Sportgeräten haben wir unser angestammtes Sortiment um eine gänzlich neue Produktschiene erweitert. Das wachsende Angebot, die steigenden Zugriffszahlen und nicht zuletzt namhafte Partner wie Intersport XL bestätigen das große Interesse sowohl bei den Konsumenten als auch beim Handel“, so Geizhals-Marketingleiterin Mag. Vera Pesata.

Insgesamt umfasst der Sportgeräte-Preisvergleich auf Geizhals.at sieben Produktkategorien. Neben den bereits genannten stehen noch Outdoor, Rollsport, Sportschuhe und Wintersport zur Auswahl.


Geizhals Preisvergleich ist die führende österreichische Einkaufsplattform im Internet. Durchschnittlich verzeichnet die Plattform laut Österreichischer Webanalyse (ÖWA) rund 1,6 Millionen Unique Clients im Monat. Betreiber von Geizhals.at ist das im Jahr 2000 gegründete, österreichische Unternehmen Preisvergleich Internet Services AG mit Sitz in Wien.



Geizhals.at startet All-inclusive-Preisvergleich

Neuer Filter ermöglicht ab sofort Gesamtkostenberechnung inklusive Versandspesen

Die österreichische Einkaufs- und Preisvergleichsplattform Geizhals.at startet ein neues Service: Ab sofort können die rund 1,5 Mio Kunden der Internet-Plattform bei ihrer Warenbestellung die Preise jeweils inklusive Versandspesen berechnen. Damit ist für die Konsumenten die Vergleichbarkeit des jeweils tatsächlich anfallenden Betrages gegeben.

Ermöglicht wird das neue Service durch eine zusätzliche Filterfunktion, die jeweils die Berechnung des Produktpreises inklusive Vorkassa bzw. Nachnahme ermöglicht. „Mit dem All-Inclusive-Preisvergleich kommen wir einem in unseren Userforen wiederholt geäußerten Wunsch entgegen. Der Kunde sieht auf einen Click, wie viel ihn das gewünschte Produkt inklusive Versand kostet. Denn es kann durchaus vorkommen, dass das Produkt bei einem zunächst aufgrund des reinen Produktpreises teureren Anbieter inklusive Versandspesen günstiger kommt als ein anscheindend billigeres Angebot. Damit schafft Geizhals.at eine noch größere Transparenz für die Kunden“, so Geizhals-Sprecherin Mag. Vera Pesata über das neue Service.

Neben den bereits bestehenden Filtermöglichkeiten nach Verfügbarkeiten, Bezugsarten und Postleitzahlen bietet die All-inclusive-Preisberechnung eine weitere Verbesserung des Einkaufskomforts auf Geizhals.at.

Geizhals Preisvergleich ist die führende österreichische Einkaufsplattform im Internet. Durchschnittlich verzeichnet die Plattform laut Österreichischer Webanalyse (ÖWA) rund 1,5 Millionen Unique Clients im Monat. Betreiber von Geizhals.at ist das im Jahr 2000 gegründete, österreichische Unternehmen Preisvergleich Internet Services AG mit Sitz in Wien.



Weitere Informationen und Fotos finden Sie unter:
http://unternehmen.geizhals.at/presse/?

Pressekontakt GeizhalsRückfragen:

Geizhals Presse
Dr. Neureiter-PR
, Tel: +43 1 924 60 87
, e-mail: agentur@neureiter.at