Die aktuellen Pressemeldungen

Medieninformation, 14. Januar 2008

Online-Handel: Rekord-Dezember für Geizhals.at

Elektro- und IT-Fachhändler mit Weihnachtsgeschäft äußerst zufrieden

77% der Kunden von Geizhals.at, Österreichs größter Einkaufsplattform im Internet, wollten laut einer im vorigen Oktober von Integral durchgeführten Umfrage ihre Weihnachtsgeschenke online kaufen. Und sie haben ihr Vorhaben offenbar in die Tat umgesetzt. Denn laut jüngsten Ergebnissen der Österreichischen Webanalyse ÖWA verzeichnete die Plattform im vorigen Dezember einen Besucherrekord. So wurden erstmals seit Bestehen des Online-Preisvergleichs rund 1,9 Mio Unique Clients gemessen, was gegenüber Dezember 2006 eine Steigerung von rund 12% bedeutet.

Ähnliche Wachstumsraten weist Geizhals.at auch im Bereich der Visits auf, die mit mehr als sechs Millionen um rund 13,5% gegenüber dem Jahr davor gestiegen sind. Bei den Pageimpressions wurden, nachdem im November bereits die Schallmauer von 50 Millionen durchbrochen worden war, für Dezember rund 53 Millionen ausgewiesen. Gegenüber 2006 bedeutet das ein Plus von rund 12 %.

„Wir haben bereits im November tolle Ergebnisse erzielt und diese wurden nun im Dezember noch weit übertroffen“, freut sich Geizhals-Sprecherin Mag. Vera Pesata. Für sie ist damit der Trend zum verstärkten Online-Shoppen gerade in der Vorweihnachtszeit bestätigt. „Immer mehr Kunden nutzen die Möglichkeit, online Geschenke zu kaufen und so dem Stress zu entfliehen. Der enorme Zuwachs im Weihnachtsgeschäft 2007 ist darüber hinaus ein Beweis dafür, dass immer mehr Menschen auf die Qualität und das Service unserer Plattform und unserer Fachhändler vertrauen“, so Pesata.

Äußerst zufrieden über das Weihnachtsgeschäft äußern sich auch führende Vertreter der Branche. „Österreichweit verzeichnet der Elektroeinzelhandel ein Plus von sieben bis neun Prozent und wir hatten heuer mit Sicherheit eines der besten Weihnachtsgeschäfte der letzten zehn Jahre“, so der Wiener Elektrofachhändler KommRat Erich Kurz von der Firma Kurz und Gut. Für sein eigenes Fachgeschäft nennt er sogar ein Umsatzplus von mehr als 24 %, „wobei das Internet als Frequenzbringer und kostengünstiger Werbeträger enorm wichtig für diesen Erfolg ist“, so Kurz. Als wichtigste Umsatzbringer nennt er Flachbildschirme, Espressomaschinen, Navigationsgeräte und Notebooks.

Einen massiven Trend hin zum Internet verzeichnet auch der Kärntner Elektrofachhändler Hannes Majdic, Betreiber von electronic4you. Bereits im Oktober und November verzeichnete er eine Steigerung von rund 57% gegenüber den Vergleichsmonaten 2006. „Auffallend ist, dass der Weihnachtseinkauf via Internet schon wesentlich früher eingesetzt hat, als im Jahr davor“, berichtet Majdic.

Gut lief das Novembergeschäft auch bei DiTech, Österreichs führendem Computerfachmarkt mit Standorten in Wien, Vösendorf, Graz und Klagenfurt. „Einen richtigen Weihnachtsboom hat es im Dezember gegeben. Und das Online-Geschäft hat sich insgesamt fast verdoppelt. In den letzten beiden Monaten haben wir über 19.000 Pakete ausgeliefert und versendet, das sind um nahezu 100% mehr als im Jahr davor“, zieht DiTech-Geschäftsführer Damian Izdebksi zufrieden Bilanz.


Über Geizhals.at:

Geizhals Preisvergleich ist die führende österreichische Einkaufsplattform im Internet. Durchschnittlich verzeichnet die Plattform laut Österreichischer Webanalyse (ÖWA) rund 1,6 Millionen Unique Clients im Monat. Betreiber von Geizhals.at ist das im Jahr 2000 gegründete, österreichische Unternehmen Preisvergleich Internet Services AG mit Sitz in Wien.

Weitere Informationen: http://unternehmen.geizhals.at/presse/

Rückfragehinweis:

Geizhals Presse
Dr. Neureiter-PR
Tel: +43 1 924 60 87
e-mail: agentur@neureiter.at