Aktuelle Stimmungslage & Trends im Online-Handel

Eine empirische Studie (September 2011)

Autor
Ass. Prof. Dr. Claudia Klausegger

Fachbereich
Institut für Marketing-Management der Wirtschaftsuniversität Wien

Schwerpunkte der Untersuchung:

  • Wirtschaftliche Bedeutung der Plattform
  • Entwicklungstrends im Online-Handel
  • Aktuelle Situation 2011
  • Einschätzung der Zukunft / Trends der Zukunft

Ergebnis:

  • Anteil der Online-Käufer steigt weiter
  • Kombination aus Online-Shop und Ladengeschäft bleibt zentraler Erfolgsfaktor
  • Bestellablauf, Verfügbarkeit und Sicherheit wichtige Erfolgsfaktoren eines Online-Shops
  • Social Media Präsenz wird von jedem zweiten Händler als wichtig eingestuft
  • Verspürte Einflussnahme der Industrie auf die Preisgestaltung
  • Mobile Shopping und Preisvergleich via Smartphone wird an Bedeutung gewinnen

Die Studie als pdf zum Download (2.250 kB)



Österreichische Konsumenten unter der Lupe

Eine empirische Studie (Juni 2009)

Autor
Ass. Prof. Dr. Claudia Klausegger

Fachbereich
Institut für Marketing-Management der Wirtschaftsuniversität Wien

Schwerpunkte der Untersuchung:

  • Wirtschaftliche Bedeutung der Plattform
  • Geizhals im Vergleich mit anderen Plattformen
  • Prozessanalyse einer realen Kaufentscheidung

Ergebnis:

  • Internet spielt bei der Kaufentscheidung eine große Rolle
  • Die Recherche auf Geizhals.at hat einen Einfluss auf Produkt- und Herstellerentscheidung
  • Geizhals-User prüfen vor der Kaufentscheidung mehrere Angebote
  • Geizhals-User lassen sich vor der Kaufentscheidung Zeit
  • User geben jährlich knapp 1.600 Euro auf Geizhals.at aus
  • Hohe Kaufzufriedenheit und Produktwissen beim Online-Kauf auf Geizhals.at

Daher: Nutzen- und Bedeutungserweiterung von Geizhals.at: Preisvergleich, Informationsmedium und Wirtschaftsfaktor

Die Studie als pdf zum Download (960 kB)



Einfluss von Preisvergleichsplattformen auf das Konsumentenverhalten

Eine Fallstudie über Preisvergleichsplattformen (veröffentlicht im November 2005)

Autor
Mag. Johannes Cech

Fachbereich
Institut für Marketing-Management der Wirtschaftsuniversität Wien,
Univ.Prof. Dr. Fritz Scheuch und Univ.Ass. Dr. Arne Floh

Schwerpunkte der Untersuchung:

  • Verhalten von Preisvergleichs-Nutzern und Preisvergleichs-Nichtnutzern
    • Vor dem Kauf
    • Während des Kaufs
    • Nach dem Kauf
  • Ergebnis: Geizhals-(Preisvergleichs-)Nutzer…
    • kaufen in gleichem Maße bei reinen Onlinehändlern wie bei Fachhändlern im Ladengeschäft, aber deutlich weniger im Elektrogroßmarkt
    • kennen mehr Marken als Geizhals-Nichtnutzer
    • kaufen öfter Elektronikprodukte und geben für diese pro Kauf mehr Geld aus als Geizhals-Nichtnutzer
    • lassen sich bei der Kaufentscheidung mehr Zeit als Nichtnutzer
    • haben einen besseren Markt- und Produktüberblick als
      Nichtnutzer

Daher: Geizhals-Nutzer sind zufriedenere Kunden als Geizhals-Nichtnutzer.

Die Studie als pdf zum Download (1.500 kB)
Die Studie als Powerpoint Präsentation zum Download (380 kB)



Händler- und Kundenverhalten in Preisvergleichsplattformen

Eine Fallstudie über Geizhals.at (Juni 2004)

Autorin
Mag. Fanny Vilchez, BetriebsWirtschaftsZentrum (BWZ) der Universität Wien

Fachbereich
Lehrstuhl für Organisation und Planung, O. Univ.-Prof. Dr. Rudolf Vetschera


Schwerpunkte der Untersuchung:
  • Teilnahme an Geizhals.at: Gründe & Konsequenzen
  • Nichtteilnahme an Geizhals.at: Gründe
  • Erfolgsfaktoren in PreisvergleichsplattformenKernergebnisse:
    Die Angst der Händler vor erhöhtem Preisdruck ist unbegründet, denn:x
  • „Der Billigste“ ist nicht der Erfolgreichste
  • Pflege der Kundenbeziehungen ist wesentlicher Erfolgsfaktor
  • 84% der Geizhals-Händler verzeichnen Umsatzzuwächse, 47% Gewinnzuwächse

Daher: Hohes Potenzial für Umsatz- und Gewinnzuwachs durch Teilnahme am Preisvergleich.

Die Studie als pdf zum Download (110kB)
Die Studie als Powerpoint-Präsentation zum Download Teil 1 und Teil 2 (100kB)